ESP32-CAM – die Low-Budget Webcam?!

Ein WiFi Modul mit Webcam. Etwa halb so groß wie eine EC-Karte und nur 2cm dick. So sieht die ESP32-CAM aus. Basierend auf einer ESP32866 Platine kommt aus China eine Webcam mit 2MP und ist für gerade mal 10-15€ bei Amazon* zu bekommen.

ESP32-CAM auf Mini Breadboard

Die Programmierung ist per Arduino IDE schnell erledigt. Eine gute Beschreibung ist hier zu finden:
https://www.fambach.net/esp32-cam-modul/#Programmierung

Nun aber etwas zur Video-Qualität und Stabilität der ESP32-CAM.
Über die IP kommt man in die Einstellungen. Es kann die Auflösung, Bildrate, Bildqualität sowie die Ausrichtung in horizontaler und vertikaler Richtung auswählen.

Einstellungen

Meine Erfahrung zeigt, das eine höhere Auflösung als 800×600 extrem zu ruckeln beginnt.
Generell ist die Bildqualität bei viel Licht am besten. Aber das ist ja bei den kleinen Sensoren normal.

Hier im Beispiel habe ich die Kamera mal hinter das Hundekörbchen gestellt.
Man sieht das die dunklen Bereichen stark rauschen. Aber zur reinen Überwachung oder zum rumspielen völlig ausreichend.

Kamera Bild

Die Kamera läuft mittlerweile seit 3 Wochen durch. Jedoch muss ich sagen das ab und zu die IP nicht mehr erreichbar ist. Ich denke das es an meinem Router liegt, der die IP als „nicht verwendet“ einstuft und somit die Kamera schlafen schickt. Dann hilft nur noch ein Neustart der ESP32-CAM :-/

*Affiliate Link

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s